Ihre Stimme - Ihr Kapital.

Das Wort "Person" kommt aus dem Lateinischen "persona" von personare = hindurchtönen.

Daran, aus dieser Wortherleitung, erkennt man schon, wie sehr unsere Persönlichkeitszuschreibung mit unserem akustischen Output, unserer stimmlichen Klangproduktion verknüpft ist.


Daher:

Ihre Stimme zählt!


Es geht um:

  • Stimmkraft
  • Überzeugungsfähigkeit
  • Durchsetzung
  • Glaubwürdigkeit
  • Authentizität
  • Charisma
  • Sympathie
  • Anmut


Eine schlechter, unvorteilhafter Stimmklang kann leicht zu Einbußen in Ihrer persönlichen Sympathie bei der Umwelt führen. Ihre Message verliert an Zielkraft, Sie kommen schlechter beim Publikum an.

Das muß nicht sein.


Bedenken Sie: ein unästhetischer, hässlicher Sound verschließt Ohren (und Herzen) der Zuhörer, erzeugt Widerstand gegen den Inhalt (unterbewusst) - man schaltet innerlich ab (hört weg). Sie verlieren an Message-Control.

Dagegen öffnet ein schöner, angenehmer Stimmklang die Ohren und Sinne (auch Geist) der Menschen, erhöht die Aufmerksamkeit und Akzeptanz, Sie erreichen besser Ihre Zuhörerschaft.

Wer gut klingt, kommt gut an!

Darüber hinaus kann es durch falsche Stimmbenützung zu Schäden am Organ, den Stimmbänder (im Kehlkopf), kommen.

Gerade wenn Sie in einem Kommunikationsberuf tätig sind, wo Langzeitsprechen gefordert ist, kommt es oft zu vorzeitigem Stimmverschleiß, Stimmermüdung, ja gar zu totalem Stimmversagen und dadurch Sprechausfall.


Dagegen lässt sich leicht etwas tun!

Für wen:  

für Kommunikatoren und Redner, die in ihrem täglichen Beruf einem erhöhten Maß an Sprechaufkommen und Stimmbelastung ausgesetzt sind

für Leute, die mit ihrer Stimme Menschen beeinflussen, leiten, lenken, motivieren (manipulieren?) müssen und wollen: Lehrer, Vortragende, Referenten, Trainer, Coaches, in Wirtschaft, Management, Jus, Politik u.a.

und:

alle, die an ihrem akustischen Auftritt und Klangbild etwas verbessern wollen.

Therapeutische Behandlung von krankhaften Störungen:

  • Stimmschwäche
  • Stimmermüdung (vorzeitig)
  • Heiserkeit
  • raue Stimme
  • Stimmversagen
  • Stimmverlust
  • kippende Stimme (Gieksen)
  • mangelnde Lautstärke
  • monotone Sprechweise, schlechte Sprachmelodie
  • Räusperzwang
  • Atemnot, Kurzatmigkeit (beim Sprechen)

Ziel:

  • wohlklingende, angenehme (sonore) Stimme
  • guter Stimmsitz
  • Klangschönheit, Anmut
  • Stimmkraft, Lautstärke
  • Präsenz
  • Durchdringung, Tragfähigkeit
  • Sprechausdauer
  • Atemphrasierung
  • Modulation, Sprachmelodie
  • Ausdruck, Charisma


Meine medialen Auftritte (ORF) zum Thema:

Sendung "Herbstzeit", September 2011: hier


Stimmhygiene

Entnehmen Sie hier eine Liste mit Empfehlungen zur Gesunderhaltung der Stimme: Stimmhygiene


Bücher:

Literatur zum Thema Stimme: hier


HNO-Ärzte:

Fachärztemit Spezialisierung auf Stimme: Phoniater